MARKTORDNUNG FÜR PFERDEMARKT

für den Pferde,- Kleintier-, Trödel- und Vogelmarkt
in 06429 Neugattersleben, Gutshof 1


Mit Betreten der Veranstaltungsräume und dem Gelände hat der Besucher diese Börsenordnung verbindlich anerkannt. Den Weisungen des Veranstalters, dem vom Veranstalter beauftragten Aufsichtspersonal und anwesenden Amtspersonen ist Folge zu leisten.
Weisungsbefugt sind nur die vorgenannten Personen. Personen, die sich nicht an die Börsenordnung halten, können aus den Veranstaltungsräumen verwiesen oder mit Hausverbot belegt werden.


  • Der Auftrieb findet am voraus gehenden Abend statt und der Abtrieb hat am Veranstaltungstag zu erfolgen.

  • Offizieller Beginn und Einlass für Besucher ist ab 07:00 Uhr, Anbieter können ab 06:00 Uhr mit der Beschickung beginnen bzw. Aufbau der Stände. Ende der Veranstaltung ist gegen 18:00 Uhr. Die Veranstaltung ist auf einen Tag beschränkt.

  • Die teilnehmenden Tiere müssen gesund und transportfähig sein.

  • Außerhalb der dafür vorgesehenen Stellflächen ist das Anbieten und Weitergeben von Tieren verboten.

  • Sämtliche Anbieter und Aussteller sind verpflichtet, alle Tiere unverzüglich nach Ankunft auf dem Veranstaltungsgelände auf die ausgeschilderten Stellflächen zu bringen.

  • Gewerbliche Händler haben sich 72 h vor dem Markttag anzumelden. Die Zulassung als Viehhändler und Transporteur ist mitzuführen.

  • Kleine Wiederkäuer (Schafe und Ziegen) dürfen nur in Pferchen angeboten werden. Für Wasser und Futtergefäße hat der Besitzer selber zu sorgen.

  • Schafe, Ziegen müssen mit zugelassenen Ohrmarken gekennzeichnet sein. Der Aussteller hat die Begleitdokumente nach Viehverkehrsverordnung und einen Nachweis über die Impfung gegen die Blauzungenkrankheit mitzuführen.

  • Pferde müssen mit bauartenzugelassenen Transportmitteln gebracht werden und dürfen nur an den dafür vorgesehenen Abladeplatz abgeladen werden. Gleiches gilt für Kutschen die auf öffentlichen Straßen bewegt werden.

  • Pferde sind nach dem Abladen oder Ausspannen an den vorgesehenen Anbindevorrichtungen anzubinden.

  • Für ausreichende Versorgung hat der Pferdebesitzer zu sorgen.

  • Es dürfen nur Pferde mit gültigen Equidenpass vorgeführt werden.
    Die Impfung gegen Influenza wird empfohlen.

  • Der Pferdebesitzer ist angehalten die entsprechende Einstreuregelung, den Arbeitsschutz und die Händedesinfektion zu beachten.

  • Die Absperrung zum Marktgeschehen darf nicht von Besuchern sowohl auch von den Pferdebesitzern zusammen mit den Pferden überschritten werden.

    Der Veranstalter